Nachhaltige Digitalisierung

Die digitale Transformation bietet große Potenziale für die Energiewende und die Transformation zur Klimaneutralität, für eine schnellere Verwaltung und für mehr Transparenz. Dafür ist ein massiver Digitalisierungsschub in allen Bereichen nötig. Mein Ziel ist es, sowohl gleichberechtigte und barrierefreie digitale Teilhabe zu gewährleisten, als auch dafür zu sorgen, dass die Digitalisierung auf Basis von erneuerbaren Energien nachhaltig gestaltet wird, um auch in diesem Bereich Klimaneutralität zu erreichen.

Infrastrukturausbau 

Durch eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Glasfasernetz gewinnen besonders ländliche Regionen an Attraktivität. Ich setze mich dafür ein, die Netzabdeckung in Schleswig-Holstein gezielt voranzutreiben und auch bei neuen Mobilfunkstandards Funklöcher zu schließen. 

Das Programm „Schulen ans Netz“ ist ein Erfolgsmodell, soll fortgeführt und die Bandbreite der Anschlüsse ausgebaut werden. Das SH-WLAN Programm soll ebenfalls fortgeführt werden. 

Digitale Services und Open Data 

Auch in der Verwaltung soll die Digitalisierung weiter vorangebracht werden. Eine digitale Verwaltung kann Transparenz schaffen, Bürger*innennähe herstellen und Verwaltungsprozesse deutlich beschleunigen. Angebote von Land und Kommunen müssen immer auch digital zur Verfügung stehen.

Den Einfluss großer Konzerne sehe ich kritisch und ich setze mich, wo immer möglich, für die Ausstattung öffentlicher Behörden und Einrichtungen mit Open-Source-Software ein. 

Digitale Bildung und Teilhabe, digitale Gerechtigkeit 

Mir ist eine demokratisch gestaltete Digitalisierung wichtig. Alle Bürger*innen sollten bei der Digitalisierung mitgenommen werden. Dafür braucht es digitale Bildung und Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen, die Zugänge zu digitalen Angeboten schaffen und ermutigen, diese zu nutzen. Daher setze ich mich für niederschwellige und barrierearme Angebote ein, die auf die Bedürfnisse aller Bürger*innen eingehen. Dabei gilt es auch, mehr Frauen, inter*, nicht-binäre und trans* Personen für Jobs in diesem Bereich zu gewinnen und den Digital Data Gap zu schließen.

Ich setze mich daher auch für verstärkte Förderung von Mädchen, FLINTA* Personen im IT Bereich, für eine paritätische Besetzung von Stellen im IT-Bereich, bei Professuren und Dozent*innenstellen in IT-Studiengängen und für spezielle Fördermittel für IT-Projekte von Frauen, FLINTA* Personen und Hackathons ein.  

Nachhaltige und klimafreundliche Digitalisierung mit erneuerbaren Energien 

Digitalisierung muss klimafreundlich und nachhaltig gestaltet werden, da Digitalisierung einen massiv steigenden Energiebedarf aufweist und viele endliche Rohstoffe verschlingt. Dabei setze ich mich weiterhin für eine Green IT ein, denn die Digitalisierung beinhaltet auch große Chancen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit: Dienstreisen können reduziert, Warenströme können effizienter gesteuert, globale Kommunikation kann erleichtert werden. Jetzt muss eine Landesstrategie für Green IT auf den Weg gebracht werden, die Leitlinien enthält, noch mehr Verbindlichkeit schafft und außerhalb der Landesverwaltung dazu animieren soll, das Thema Green IT voranzutreiben.

Comment article

Your mail will not be published. Required fields are marked with a *. For more info see privacy