Wo Schienen, da auch Züge

Zur Einstellung des Stilllegungsverfahrens für die Bäderbahn durch die Deutsche Bahn (DB) sagt die mobilitätspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Nelly Waldeck:

Es ist ein großer Teilerfolg, dass die Deutsche Bahn ihrer Verpflichtung zur Gemeinwohlorientierung nachkommt und die Stilllegung der Bäderbahn aufgibt. Nun muss die DB aber klarstellen, dass diese Strecke auch genutzt wird. Sonst müsste sie sich dem erheblichen Vorwurf aussetzen, die Strecke nur nicht abgeben zu wollen, um Konkurrenz zu vermeiden. Das wäre wohl das Gegenteil von Gemeinwohlorientierung.

Eine Bäderbahn ohne Züge hilft jedoch kaum. Die Region benötigt modernen Nahverkehr direkt in die Bäderorte. An dieser Tatsache und Perspektive halten wir fest. Dazu muss die DB die Landesregierung von der vom damaligen SPD-Verkehrsminister Meyer eingegangenen Verpflichtung befreien, Nahverkehre nur auf der neuen Strecke zu bestellen. Dass die SPD heute das Aus der Bäderbahn als Fehler erkennt, ist ein wichtiger Schritt.

Comment article

comment article

Your mail will not be published. Required fields are marked with a *. For more info see privacy